Ein kleines Update was meine Ausrüstung angeht und warum es mir die letzten Tage gar nicht so gut ging

Eigentlich wollte ich Euch folgendes gar nicht erzählen habe mich aber nun doch dazu entschlossen, weil es eben nicht immer gut laufen kann und zum Schluss doch noch mehr oder weniger alles gut wurde.
Auch meine Fotowelt ist nicht nur im traumhaft und kitschig, sondern die letzten Tage regelrecht im Gefühlschaos, Tränen inkl. geendet.
Letzte Woche hatte ich einige Coachings, bei einem meiner Jobs fing mein (geliebtes!) 300mm auf einmal an zu spinnen.. ich habe mir zu erst mal nicht groß was bei gedacht..
Die D800 mit der ich zugange war hat es auf einmal gar nicht mehr getan bzw. ununterbrochen eine Fehlermeldung angezeigt. Der erste Schock..
Schnell auf die D3s umgesattelt die zum Glück auch fehlerfrei ihren Dienst tat..
Abends bin ich dann gleich zu Calumet, wo der Bajonettring des 300mm noch einmal festgestellt wurde.
Beim nächsten Shooting dann das selbe Spiel und dann war auch schon Ostern.. entspannen konnte ich nicht wirklich – man macht sich ja doch so seine Gedanken, wenn die wichtigsten Arbeitsgeräte nicht mehr funktionieren.
Am Dienstag bin ich dann gleich zu Nikon (Düsseldorf) gefahren.. Dort der erste wirkliche Schock: Das Bajonett und das Lens Barrel sind komplett verzogen. Das kann übrigens wohl auch schon durch nur einen leichten Stoss / Druckeinwirkung passiert sein..
Ich bin auch ernsthaft heulend da raus, weil die Prognose für mich so scheiße war und auch noch ist.
Wer mich kennt weiß, dass ich diese Brennweite über alles Liebe.. sämtliche meiner Pferdebilder sind mit dieser Optik fotografiert und wer das Nikkor 300mm f2,8 mal googelt weiß auch was es neu kostet.
ufff..!!
Gestern dank Kostenvoranschlag dann die endgültige Prognose: Das 300mm ist nicht reparabel, da es noch aus meiner Analogen Zeiten stammt, sind auch keine Ersatzteile mehr Verfügbar.
Der Schaden der D800 beläuft sich auf ca. 700,00€! Die Kamera ist gut gebraucht, hat einige Auslösungen.. auch hier ist u.a. die Frontplatte beschädigt.
Zum Glück! ist bei mir alles Versichert… das Objektiv aber natürlich nicht auf den jetzigen Neupreis sondern nur auf einen Bruchteil davon (wie gesagt es ist noch analog und damit schon was älter, aber ein absolutes Schätzchen!) und da man die D800 noch reparieren könnte (diese sich aber nicht mehr wirklich lohnt…) werde ich auch da „nur noch“ den Nettopreis der Reparatur bekommen.. gar nicht mal so toll, denn ein finanzieller Schaden bleibt definitiv.. vor allem zusätzlich zu den ganzen Kosten, die dieses Jahr schon für Nelly’s Klinikaufenthalte anstanden, aber so läuft es eben manchmal.
Aber wie so oft folgt nach Regen auch Sonne!
Und an dieser Stelle muss eben einfach ein dickes D A N K E an Nikon kommen… ich war bisher kein NPS Mitglied (NikonProfessionellMitglied – wer wissen möchte was das ist bitte eben googlen) hatte aber heute früh ganz kurzfristig dank der Umstände und wahnsinnig netten Mitarbeitern, die Gelegenheit mich dort persönlich als Fotografin vorzustellen und bin dort „aufgenommen wurden“.
Ich hatte mein Book, einige Veröffentlichungen und meine Bachelor Arbeit dabei und durfte über meine Liebe zur Fotografie erzählen!
Die Liebe zu Nikon ist mit dem heutigen Tag noch größer geworden, denn alleine der Service heute war absolut großartig.
 
Ich wurde getröstet und vor allem auch für meine Arbeiten gelobt, die auf großes Interesse gestoßen sind (und das von Nikon selber, was ein riesen Kompliment – ich habe mich wirklich sehr gefreut!)
Als dicken Bonus habe ich nun die D810, sowie das 300mm f2,8 und auch das 300mm f4 zum testen mit nach Hause bekommen.. Ich berichte Euch auf jeden Fall gerne wie die Neuen Sachen so sind, wenn ihr da Interesse habt?
Gefühlschaos pur um den Text damit abzuschließen.. die Ausrüstung ist eben alles für einen Fotografen.. ich denke meine Kollegen verstehen mich da mehr als gut..
Jetzt heißt es abwarten was es von der Versicherung gibt und dann bald zwangsläufig „shoppen gehen“ – solange mache ich mir eine schöne Zeit mit der Ausrüstung von Nikon und muss wenigstens keinen Job absagen.
Glück im Unglück!
Und falls meine Versicherung mitliest ( P & P Pergante & Pöthe GmBH) auch hier ein Lob.. bisher habe ich Euch noch nicht gebraucht und jetzt wo es hart auf hart kommt seid ihr mit einem offenen Ohr und einem tollen Service für mich da. Danke!
nikon
Advertisements

8 Gedanken zu “Ein kleines Update was meine Ausrüstung angeht und warum es mir die letzten Tage gar nicht so gut ging

  1. Wie sagt man doch gleich ?

    „Man weiß nie, wofür es gut ist“

    Auch im Schlechten liegt manchmal etwas Gutes verborgen.

    Toi toi toi und weiter so tolle Fotos liebe Kollegin 😉

    LG Marcus

  2. Liebe Alex, ich verstehe Dich nur zu gut, kann mir gar nicht vorstellen auf mein 300 er zu verzichten. Es ist mein ein und alles und ich weiss auch wie wichtig Dir Deines ist. Desto schöner ist es zu erfahren, das Du nun Ausgleich hast, bzw auch gleichzeitig was neues ausprobieren darfst. Das würde ich auch so gern, denn ich Liebäugel schon mit dem neueren 300 er. Bitte Bitte berichte mal ausführlich. Bin sehr gespannt. Und die Versicherung die Du hast, habe ich auch für ALLES und sie hat auch schon einmal ohne Beanstandung bezahlt als mein 24-70 gefallen ist. Liebe Grüsse Jasmin

    1. Ja das mach ich auf jeden Fall.. habe gerade auch bescheid bekommen, dass ich das 300mn + d800 sogar an die Versicherung abtreten muss 😦 Dachte das bleibt mir wenigstens als Erinnerung. Ich weiß das klingt doof.. aber ich hänge da doch sehr dran. Denke du weißt was ich meine. ❤

  3. Hi Alex,
    toi toi toi für eine gute Lösung für Dich. Ich hatte leider mit dem Nikon Service zu analogen Zeiten leider mal eine richtige Enttäuschung und habe in der Digitalen Welt dann das Lager gewechselt. Vielleicht lag es ja auch an dem Sub-Unternehmer….
    Ich drücke Dir die Daumen das bald wieder für Dich die Sonne scheint!!!!
    Viele Grüße
    Oliver

  4. Liebe Alex. So ein Quatsch aber auch, sowas ähnliches ist mir letzten Sommer mit dem 70-200mm passiert. Plötzlich funktionierte das Ding einfach nicht mehr. Bei Nikon haben sie den Fehler erst gar nicht gefunden, ich hatte bein nächsten Shooting jedoch wieder genau dasselbe Problem, schlussendlich war es dreimal bei Nikon, bis diese schliesslich herausfanden, dass das Objektiv nicht mehr zu retten war. Da ich auf meiner Arbeit ja Kameras verkaufe und einige Nikonleute persönlich kenne, konnte ich einen Deal aushandeln und ein nigelnagelneues 70-200mm VRII um einiges günstiger erwerben. Phu war ich froh…Dieses funktioniert nun problemlos auf meiner D810, welche ich übrigens fantastisch finde, diese werde ich nicht mehr hergeben. Wirst sehen, die D810 macht wahnsinnig detailreiche Fotos..ech schön!😍😃 Ganz liebe Grüsse Evelyne

    1. oh man.. also auch mehr oder weniger Glück im Unglück. Womit man sich manchmal so rumschlagen muss..
      Und ja ich glaube ich liebe sie schon jetzt! Danke Dir, alles Liebe! :*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s