Personal Coaching mit Pferd und Mensch. – Rheinstrand.

DSC_1059xweb
Auf diesen Termin musste Sophia (meine Kundin) einige Zeit warten, da ich seit Mai aus zeitlichen Gründen (Bachelorarbeit) keine Coachings und Workshops mehr gegeben habe.

Desto größer war die Vorfreude auf August und schöner hätte ich wohl auch kaum wieder starten können.

DSC_1067xweb
Tolles Team an meiner Seite, Danke an Euch alle!

INFOS ZU EINEM COACHING Hier ging es um ein Coaching bei dem es um die reine Fotografie und den Umgang mit Pferd – und Mensch vor der Kamera ging. Heißt ohne Bildbearbeitung, aber auch diese biete ich an. Bei Interesse an einem Coaching mit mir könnt ihr mir einfach eine Email an: info@alexandraevang.de. Meine Preise beginnen ab 250,00€. Gerne sende ich Euch ganz unverbindlich ein paar Informationen zu. (zur Info: Durch meine studienbedingte Auszeit und privaten Gründen hänge ich noch ein wenig mit dem beantworten meiner Mails hinterher falls ihr noch auf eine Antwort wartet, bin aber nach und nach dran.)

DSC_1083xweb

Die Mädels haben unseren wunderschönen Tag noch einmal in Ihren Worten zusammengefasst und auch Sophias Ergebnisse präsentiere ich Euch mit Stolz anbei.

Mein Personal-Coaching bei Alexandra Evang Photographie!

Einmal kurz vorab ein paar Infos: Ich habe mir in den letzten 6 Jahren alles rund um die Fotografie selbst beigebracht und alles nach & nach hart erarbeitet. Bis jetzt hat mir niemand großartig etwas erklärt und mich somit in meiner Fotografie weiter gebracht – bis ich nun auf Alex traf! Ich habe mir persönlich das Coaching bei ihr gegönnt und seit dem wir unseren Termin fest hatten war ich aufgeregt wie ein kleines Kind am Weihnachtsmorgen! Als dann noch fest stand, dass Lara und Devil es sein werden, die ich fotografieren werde war ich noch aufgeregter! Als es für mich und meinen treuen Begleiter und Lebenspartner Patrick los ging nach Düsseldorf, saß ich im Auto und mir sind schon so viele Sachen durch den Kopf geschwirrt, „Wie ist Alex so?“ – „Klappt alles gut“ – „Bekomme ich auch gute Bilder hin“? Angekommen in Düsseldorf und das Coaching begonnen mit einer freundschaftlichen Begrüßung und Umarmung von Alex war für mich sofort das Eis gebrochen. Ich hab mich direkt wie im 7. Fotografenhimmel gefühlt! Als Lara und Devil zusammen mit Ihren beiden Begleitern ankamen und ich sofort merken konnte, was für eine super, nette und auf eine angenehme Weise verrückte Maus ich mich da freuen konnte, hatte ich das Gefühl meine Augen formen sich schon zu Herzen! Ich habe mich direkt wohl gefühlt, als würde ich alle schon sehr lange kennen – der erste Stein ist vom Herzen gefallen! Dann ging es auch direkt los, Alex erklärte mir zu erst ein wenig Theorie, ging mit mir meine vorherigen Bilder durch, gab mir konstruktive Kritik und ich wusste immer direkt was sie mir mitteilen wollte. Danach gingen wir die beiden Outfits für Lara durch, während sie Devil alles zeigte und ihn somit an die Umgebung gewöhnte. Und dann ging’s schon los! Kamera in die Hand und für die ersten paar Schnappschüsse hat mein toller Freund Modell gestanden, bevor es ernst wurde und Lara und Devil vor unsere Kamera’s kamen. Alex hat mir wirklich jeden Schritt erklärt und so verständlich, dass ich alles in mich aufsog, damit auch alles schön im Köpfchen gespeichert werden konnte. Kurz zu mir, normalerweise bin ich eine Person, die kein Problem damit hat, die Führung in die Hand zu nehmen, aber beim Coaching war ich einfach so überwältigt von den ganzen Eindrücken und Informationen, dass ich mich einfach nur auf positive Weise high gefühlt habe. Gleich während des fotografieren des ersten Outfits war es mir klar: Dank Alex, Lara und Devil waren das die besten Fotos die ich je gemacht habe! (in meinen Augen) Devil und Lara waren so ein tolles Team und haben mir jede Möglichkeit gegeben, wunderbare Momente abzulichten, ob an Land oder im Wasser. Ihre beiden Begleiter waren eine super Hilfe und haben sich teilweise bis zur Hüfte für uns in’s Wasser gestellt um zu assistieren. Es war einfach der Wahnsinn. Am Ende wurde es zwar ein bisschen hektisch, da unser atemberaubendes Licht bald hinter den Bäumen verschwunden war, trotz allem hat Alex die Ruhe bewahrt und mir somit Ruhe gegeben, um trotzdem nichts an Erklärungen und Hilfen auszulassen. Ich war so begeistert, dass sie mich immer in den Vordergrund gestellt hat, auf meine Wünsche eingegangen ist, die ich vor dem Coaching geäußert habe und dass sie es wirklich rundum geschafft hat, dass das Coaching noch perfekter war, als ich es mir je hätte erträumen können! Ich bin froh, dass ich diese Erfahrung machen durfte und ein Lehrling von Alex sein durfte und natürlich auch soooo wahnsinnig viel lernen konnte. Genauso bin ich froh, dass Lara und Devil wirklich für mich persönlich die perfekten Kanditaten für das Coaching waren und dass Lara’s beiden Helferlein und mein Helferlein uns so unterstützt haben! Es sind wunderbare Ergebnisse entstanden, bei denen man gar nicht weiß, welches Bild man toller findet! Danach haben wir das Shooting ruhig, gelassen und mit viel getratsche langsam enden lassen – jede Sekunde war wirklich perfekt. Ich möchte an dieser Stelle Danke sagen, dass ich Teil dieses tollen Shootings sein durfte, viel Lehrreiches mit nach Hause nehmen konnte und dass ich so tolle Menschen kennen lernen durfte. Kurz und knapp: Ein Coaching bei Alex? Immer wieder!

Lara_09a Lara_10a Lara_07a Lara_04a Lara_03a Lara_02a

Lara, Besitzerin von Devil und Model: 

Wir, das sind mein Wallach Devil und ich, standen nun zum zweiten Mal vor der Kamera von Alexandra Evang, die der lieben Sofia ein Coaching gegeben hat. Ich muss dazu wirklich sagen, dass ich vorher immer Mega aufgeregt bin und schon Tage vorher nicht schlafen kann und an alles denke, was passieren kann. Devil war einen Tag vorher noch total schlecht gelaunt und musste am Tag von Coaching auch noch etwas auf den Hänger und alles warten und ich hatte echt Bammel. Ich kann mich eigentlich immer auf Devil verlassen, und auch bei unserem ersten Coaching im Park mit Magnolienbäumen war er super lieb- nur auch aufgeregt. Auf jeden Fall sind wir nachmittags zeitlich los und ich hatte noch eine gute Freundin und meinen Freund dabei. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die beiden wortwörtlich in kompletten Klamotten im Wasser standen und mir geholfen haben

Als wir angekommen sind war schon die erste Hürde zu bewältigen- plötzlich war der komplette Parkplatz voll. Wir haben uns dann in so eine überwucherte Einfahrt gestellt und ein Zettel ans Auto gemacht, falls der Eigentümer auftaucht. Zum Glück ist nix passiert. Wir wurden herzlich von Alex, Sophia und ihrem Freund empfangen und haben Devil schnell ausgeladen. Er hat ein paar mal gewiehert, aber sonst war er Mega relaxt und ich war echt super happy. An der Shootinglocation angekommen haben Alex und Sofia erstmal alles weitere besprochen. Ich habe Devil in der Zeit alles gezeigt. Man muss sagen dass sich Alex sehr viel Zeit nimmt, unglaublich herzlich und freundlich ist und man sich bei ihr einfach wohl fühlen muss! Es ist wie ein freundschaftliches Verhältnis, welches aufkommt und man wird dadurch einfach entspannt und ruhig.

Als erstes haben wir Fotos zwischen Blumen und Bäumen gemacht, und Devil wurde von Viechern attackiert, weshalb er nicht still stand, was ich aber verstehe trotzdem hat er sich in meine Arme gekuschelt und es sind so tolle Fotos entstanden! Danach ging es dann in den Rhein und meine Freundin Larissa musste Devil etwas Anschub geben, er wollte nämlich nicht so gerne weiter, da es sehr steinig war. Aber etwas tiefer gab es dann Sand. Er war schon als ich drauf war super entspannt, und auch wenn 50 Meter von uns entfernt ein Schützenfest oder in der Art statt fand, hat er sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Auch die Schiffe im Hintergrund haben Devil nix ausgemacht- nur Alex und Sophia waren nicht so beigeistert von den Riesen die hinter Devil im Wasser fuhren. Alex und Sophia sind dann auch mit vollem Einsatz ist Wasser gewatet und haben wir ständig zugerufen wie ich am besten stehen soll oder wann das doofe Schiff im Weg war. Ich bin dann auch abgestiegen und hatte einfach das Gefühl, Devil das bosal abzumachen. Larissa kam dann mit dem halsring angewatschelt und auch den hätte ich theoretisch nicht gebraucht- er ist mir auch so überall hin gefolgt und war zu 100 % bei mir. Aber da ich das Glück nicht auf die Probe stellen wollte und die Künste von Alex und Sophia den halsring verschwinden lassen habe ich ihn zur Sicherheit drum gelassen Zum Schluss und wahrscheinlich war es auch der Höhepunkt, hat Devil sich direkt neben dem Wasser hinlegen lassen und wir könnten zusammen kuschelt und die Mädels konnten diesen einzigartigen Moment festhalten. Ich bin so unendlich froh dass Alexandra Devil und mir vertraut und wir uns nun zum zweiten Mal glaube ich super geschlagen haben. Es ist immer wieder toll, Alexandra bei der Arbeit zuzusehen. Sie ist so ein besonderer Mensch und hält unsere besonderen Momente auf einzigartige Weise fest. Danke Sophia, dass du uns als Models wolltest und danke an alle Helfer, ohne die es nur halb so gut geklappt hätte.

Es würde jetzt ein bisschen viel, aber dieser Abend wird unvergesslich bleiben.

DSC_1496xweb DSC_1074xweb

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s