DANKE.

Meine Nächte sind schon die ganze letzte Zeit relativ schlaflos und so habe ich diese genutzt und mir jede Zeile, die ihr an mich gesendet habt, durchzulesen.

…den Text hatte ich sogar vorerst einmal nur für mich runter geschrieben, denn auch das tat schon gut.

Noch nie habe ich mich getraut so privat auf meinem Blog für Euch zu schreiben und diesen zu veröffentlichen.

Dass meine Worte so viele Leute erreichen und berühren, damit hätte ich nicht gerechnet.

Und ich kann dazu nur eins sagen: DANKE! Für den Mut, die Bestärkung, Eure Zeit, die ihr Euch damit für mich genommen habt, Eure Aufrichtigkeit und überhaupt, dass so viele Menschen hinter mir stehen.

Viele von Euch konnten sich auch mit meiner Situation identifizieren, haben ähnliches erlebt. Auch Euch möchte ich für Eure Ehrlichkeit und Eure Erfahrungen, die ihr mir meist via Email, geschildert habt, danken.

Wenn ich die Trauer ein wenig überwunden und die Gefühle, die ich nach meiner Prüfung hatte, so gut es geht weggesteckt habe – habe auch ich hoffentlich die Chance „das endlich ist das Studium geschafft – Gefühl“ zu genießen und einfach mal durchatmen zu können.

Zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass einige wenige von Euch meine Worte vielleicht nicht richtig interpretiert haben, denn mein Text selber ging nicht gegen meine Abschlussnote.

Einer meiner Professoren hat mich schon fast das komplette Studium begleitet und meine Arbeit immer unterstützt. Auch das Thema der Abschlussarbeit „Frauen und Pferde“ haben wir zumindest am Anfang zusammen erarbeitet, wofür ich wirklich sehr dankbar bin.

Dankbar, weil ich überhaupt die Möglichkeit hatte eine Portfolioerweiterung (im praktischen Teil) zum Abschluss machen zu dürfen und dankbar mich in so ein großartiges Thema Knien zu dürfen (im theoretischen Teil).

Wie ihr vielleicht schon im ersten Blogeintrag rausgehört habt schaffen nicht viele Studenten gleich nach dem Studium den Sprung in den Job oder in die Selbständigkeit. Ich denke auch das ist kein Geheimnis. Auch darum wird es von der FHD unterstützt, wenn man seinen Weg schon gefunden hat.

Man bekommt für eine Prüfung drei Noten, die bei mir bis auf 0,3 Punkte alle gleich waren. Was für mich einfach auf Unverständnis getroffen ist. Bewertet wurden Thesis, Abschlussarbeit und Präsentation selber

Desto blöder war darum auch das Gefühl, welches mir gegenüber zum Schluss transportiert wurde auch wenn Fotografie und Design natürlich immer Geschmacksache bleiben. Ich habe mich dazu ja bereits erklärt.

ABER auch meine „Wäscheleine“ ist bestimmt bald wieder bunter.

So viele tolle Menschen und Tiere, die da hinter und neben mir stehen das macht Mut für die Zukunft und vor allem die kommende Zeit.

Aktuell nachdenklich macht mich,  dass die Nachricht, dass es nun zu Ende geht ganz kurz nach der Bekanntgabe meiner Note kam. Es war als hätte derjenige nur drauf gewartet, dass alles gut ist und sich nun beruhigt auf den Weg gen Himmel machen kann.

Gesehen haben wir uns zum Glück abends noch ein letztes Mal lebend. So konnte ich den Moment nutzen noch einmal zu „kuscheln“, „Hand zu halten“ und „auf „Wiedersehen“ zu sagen. Und während ich diese Zeilen tippe fließen wieder ein paar Tränen.

Aber wer hat das schon, das Glück sich von einem geliebten Menschen so verabschieden zu dürfen?

Neben dem traurigen Verlust und dem doofen Gefühl habe ich am Dienstag aber vor allem auch eins: Einen wichtigen Schritt in meine Zukunft geschafft.

Seit diesem Tag bin ich nur noch selbständig. Das gab es in meinem Leben bisher noch nie und darauf freue ich mich schon sehr!

Ich hoffe es geht Euch allen gut, alles Liebe,

Alex

1816320xxweb
Das Bild zeigt Araberstute „Palatina“ und „Anne – Katrin“ am Strand von Renesse.

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “DANKE.

  1. Liebe Alexandra,
    auch ich möchte noch etwas dazu sagen. Als ich dein Thema gelesen hab, dachte ich erstens „Wow, ein tolles Thema!“ und zweitens „Das schafft sie bestimmt!“.. Ich freu mich sehr für dich, dass es wirklich geklappt hat und du dich nun voll und ganz auf deine Arbeit konzentrieren kannst! Wenn das Ergebnis leider nicht ganz so ausfällt, wie gedacht, braucht man meist sowieso noch ein bisschen Zeit um das hinter sich zu lassen, wenn dann noch ein Trauerfall dazu kommt, dauert es verständlicherweise noch ein wenig länger, um alles zu verarbeiten.. Mein herzliches Beileid und dennoch herzlichen Glückwunsch! Fühl dich gedrückt! ❤
    Ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden und trotz allem ein schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s