Hallo 2015 – Au revoir 2014.


BLOG_NEU_2014

Für mich hat das neue Jahr irgendwie gerade erst angefangen.

Ich war auf Tauchstation und konnte die letzten zwei Wochen keinen Bildschirm, keine neuen Emails, keine ankommenden Anrufe und auch keine andere Menschen mehr sehen.

2014 war anstrengend – es standen viele tolle Projekte neben meinem Studium an. Urlaub? Fehlanzeige. Auch der Dezember war dieses Mal voll mit Shootings nebenbei musste die Bachelor Arbeit vorbereitet werden. Pause? Keine Zeit. Wie oft sass ich noch bis vier Uhr nachts am Rechner..

Da war es dann Weihnachten einfach so weit.

Akku leer und einfach durch. Kennt ihr das?

Seit letztem Freitag habe ich zum Glück das Gefühl wieder aufzutauchen und gestern konnte ich mich aufraffen zu joggen. Herrlich war’s – auch wenn die Kondition mal so gar nicht auf der Höhe ist, aber der Wind um die Nase tat gut.

Vor Weihnachten und zwischen den Tagen fand ich das so gar nicht. Einquartiert bei meinen Eltern war mir einfach nur nach schlafen und das habe ich dann auch gemacht.

10805594_787078804697562_6865169890014045794_nOhne schlechtes Gewissen diesmal. Wie oft lag ich 2014 abends wach und konnte nicht einschlafen vor lauter Gedanken. In meinem meinem Kopf habe ich ständig weitere Punkte auf meine To – Do – Liste gepackt und abgehackt und habe ich mich morgens wie gerädert gefühlt.

Doch richtig gemerkt habe ich die Erschöpfung das Ganze Jahr trotzdem nicht. Erholen von dem was man liebt?

Jetzt ging es nicht anders, denn mein Körper und auch mein Kopf haben mich gezwungen mal ruhig zu halten, Luft zu holen und neue Kraft zu sammeln für alles was so ansteht im neuen Jahr.

Die frische Luft gab’s trotzdem bei den Spaziergängen mit Nelly. Irgendwie praktisch einen Vierbeiner zu haben der einen dann doch zwingt rauszugehen. Ganz unkompliziert, ohne reden, ohne Sport einfach nur  atmen.

Bewaffnet mit meiner Handykamera (meine Nikon war auch im Winterschlaf) habe einige Impressionen vom herrlichsten Schnee seit langem im Bergischen Land festgehalten:

1420645777360 1420645861832142064579875314206458696031420645877271

Meine Kamera musste nach Weihnachten dann doch noch aus Düsseldorf ins Bergische nachreisen. Kennt ihr dieses kribbeln in den Fingern? Ich habe es nicht mehr ausgehalten zu pausieren als Schnee und Sonne angesagt war. Die Chance auf Abendlichtbilder konnte ich mir nicht entgehen lassen und ein Spaziergang mit Freunden und Don ist auch irgendwie gar keine Arbeit, sondern zählt zum Entspannungsprogramm.

DSC_9358xweb DSC_9234xweb DSC_9051xweb

Diesen Montag ging mein Studium wieder los – die erste Vorlesung habe ich gut geschafft und auch um den Mittagsschlaf bin ich drumherumgekommen.

Und heute war mein erster richtiger Arbeitstag. Ich hatte eine tolle Kundin für ein Personalcoaching in Düsseldorf zu Besuch. Der Kopf war wieder frei und neue Energie kehrt zurück: Hallo 2015.

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Hallo 2015 – Au revoir 2014.

  1. Ich wünsche dir für dieses Jahr unheimlich viel Kraft und Freude. Du machst eine so wundervoll Arbeit, vielleicht habe ich eines Tages das Glück dich auf einem Workshop kennen zu lernen, dass wäre aktuell wirklich ein großer Traum. Alles liebe nur für dich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s